Teilnehmer der Veranstaltung Quelle: FG Münster

Am vergangenen Freitag, den 12.09.2014, fand in unserem Haus erstmals ein Praxisseminar in Zusammenarbeit mit dem Bund der Steuerzahler NRW e.V. (BdSt NRW) statt. Gegenstand des Seminars waren Fragestellungen rund um den Ablauf des finanzgerichtlichen Verfahrens. Das Seminar war mit 40 Teilnehmern, zu denen neben Steuerberatern aus Münster und Umgebung auch der Vorsitzende des BdSt NRW Heinz Wirz und die Referentin für Steuerrecht und Steuerpolitik Katharina te Heesen gehörten, vollständig ausgebucht.

 

Nach der Begrüßung durch den Vizepräsidenten des FG Wilhelm Markert hatten die Seminarteilnehmer am Vormittag die Möglichkeit, im Rahmen eines Sitzungsbesuchs beim 4. Senat des FG Münster mündliche Verhandlungen zu verschiedenen steuerlichen Fragen zu verfolgen. Am Nachmittag schloss sich ein Seminar zu verfahrensrechtlichen Themen an, das auch die Möglichkeit zum Gedankenaustausch zwischen Richtern und Beratern bot.

 

Der Vorsitzende des BdSt NRW Heinz Wirz war von der Auftaktveranstaltung sehr angetan: „Der Sitzungsbesuch und das Seminar haben gezeigt, dass man als Berater keine Angst vor dem Weg zum Finanzgericht haben muss, vor allem, weil die Richter den Beteiligten Hilfestellung in Verfahrensfragen und bei der Fassung der Klageanträge leisten.“ „Die rege Beteiligung der Seminarteilnehmer an der Diskussion und das große Interesse an unserer richterlichen Arbeit haben mich sehr gefreut“ ergänzt der Vizepräsident des FG Wilhelm Markert.

 

Die Veranstalter waren sich aufgrund der positiven Resonanz der Seminarteilnehmer einig, dass eine solche Veranstaltung im kommenden Jahr wiederholt werden sollte.